Rezensionen

Lesegewohnheiten werden durchbrochen (…) Victoria Hohmann experimentiert mit Sprache, Aufbau und Leser-Erwartungen.
Literaturkritiker Malte Bremer von Literaturcafé.de über „Von Verwandlungen und „Vom Dazwischen“

 

Hohmann schafft hier mit ihrer bildgewaltigen Sprache, was andere von mir gelesene Erzählungen nicht konnten: überzeugen! (…) Poetisch, wortgewandt und teilweise auch sehr herzzerreißend (Beispiel: „Sprengkörper“ und „Von Bäumen“) verwandelt die Autorin schöne Ideen in denkwürdige Kleinode.

Tina vom Buchblog killmonotony.de über „Von Verwandlungen“

Die Erzählungen sind wahnsinnig vielseitig und Langeweile ist diesem Büchlein ein Fremdwort. Ob es Thematisch um das Coming-out, die permanente Vernetzung oder eine Angststörung geht, Victoria Hohmann schafft es wieder einmal, mich in die Geschichten hineinzuziehen.

Tina vom Buchblog killmonotony.de über „Vom Dazwischen“

 

Die Figuren in diesem Buch haben mich alle auf ihre bestimmte Art fasziniert und überrascht. Jede Einzelne hat eine wundervolle Geschichte erzählt und mich mitgerissen in ihre Welt.

Vanessa vom Buchblog Schwarzweiße Wortwelt über „Von Verwandlungen“

 

Hohmanns eigenwilliger Stil und die aktuellen Thematiken der Geschichten, von Internet-Mobbing bis Angstzuständen, ergeben eine tolle Mischung für all jene, die offen für Neues sind. Mich jedenfalls hat die Kreativität der Autorin beeindruckt und mich würde nicht wundern, wenn man in Zukunft noch viel von ihr hören würde.

Silke vom Buchblog Bearnerdettes Welt über „Vom Dazwischen“